Leistungsprüfung zur Technischen Hilfeleistung abgelegt | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

27.10.2018 | Einsatzabteilung - Leistungsprüfung zur Technischen Hilfeleistung abgelegt

Die enge Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren ist bei Einsätzen ist besonders bei direkten Nachbarwehren sehr wichtig. Somit macht es umso mehr Sinn, auch Abzeichen und Wettbewerbe gemeinsam zu bestreiten, um die Kameradschaft zu fördern und sich untereinander besser kennenzulernen. Dieses Ziel verfolgen auch die Feuerwehren aus Adlmannstein, Bernhardswald und Kreuth und organisieren mittlerweile seit mehreren Jahren pro Jahr ein Abzeichen. Da im letzten Herbst das Löschabzeichen abgelegt worden war, stand in diesem Jahr das Abzeichen zur Technischen Hilfeleistung auf dem Plan.
An mehreren Abenden und Vormittagen wurde durch das Ausbilderteam das Vorgehen gemäß Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV 3) sowie den Prüfungsmodalitäten geübt. Ziel war wie üblich die Rettung einer eingeklemmten Person aus dem PKW mittels hydraulischen Rettungsgeräts einzuleiten. Neben Stabilisierung des Fahrzeuges, Betreuung des Patienten sowie das Bestücken der Bereitstellungsplane musste außerdem eine korrekte Verkehrsabsicherung, der Brandschutz sowie die Ausleuchtung sichergestellt werden. Als Löschfahrzeug kam wie auch beim letzten THL-Abzeichen das HLF 10 aus Bernhardswald zum Einsatz, der Übungsplatz der FF Adlmannstein fungierte dabei als Austragungsfläche.
Am Nachmittag des 27. Oktobers war es für die 18 Feuerwehrfrauen und – männer an der Zeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Vor den Augen der Schiedsrichter, die sich aus Kreisbrandinspektor Diez sowie den Kreisbrandmeistern Pretzl und Rockinger zusammensetzten, musste der korrekte Aufbau in Beachtung der Zeitlimits und der Unfallverhütungsvorschriften (UVV) durchgeführt werden. Im Vorhinein galt es außerdem, je nach Stufe verschiedene Zusatzaufgaben zu bewältigen. Trotz des ungemütlichen Herbstwetters versammelten sich einige Zuschauer – darunter auch erster Bürgermeister Werner Fischer – am Gerätehaus, um das Spektakel zu verfolgen.
Beide Gruppen bestanden die Prüfung mit „hervorragenden Ergebnissen“, wie KBI Thomas Diez verkünden durfte. Nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft und Anlegen der Uniformen fand im Anschluss im Feuerwehrhaus Adlmannstein die feierliche Übergabe der Abzeichen statt. In den Grußworten lobten die Landkreisführungskräfte die Ausbildung und freuten sich über die gute Zusammenarbeit unter den Feuerwehren im KBM-Bezirk Nord 3. Mit einem gemeinsamen Abendessen wurde der Prüfungstag abgerundet.